Ziegenmilch für dein Baby

Ziegenmilch für dein Baby als Milchnahrung: Warum denn auch noch Ziegenmilch und was ist mit Kuhmilch als Basis für Babymilch? Unsere Löwenzahn Organics Familie hat Zuwachs erhalten, um noch mehr die Bedürfnisse von Babys und Eltern abzudecken. Denn jedes Baby ist einzigartig – und das gilt auch für die Verdauung! Bei der Entwicklung unseres neuesten Produktes, haben wir uns wie immer an aktuellen ernährungswissenschaftlichen Erkenntnissen orientiert. Außerdem liegt uns natürlich auch das Thema Nachhaltigkeit sehr am Herzen. Deshalb haben wir eine Bio Babymilch mit den folgenden Eigenschaften entwickelt: Leicht verdaulich, sehr gut verträglich und ohne Palmöl.

Damit Babys Bauch keine Zicken macht: Ziegenmilch für dein Baby

Ziegenmilch für dein Baby als Milchnahrung: Warum denn auch noch Ziegenmilch und was ist mit Kuhmilch als Basis für Babymilch? Unsere Löwenzahn Organics Familie hat Zuwachs erhalten, um noch mehr die Bedürfnisse von Babys und Eltern abzudecken. Denn jedes Baby ist einzigartig – und das gilt auch für die Verdauung! Bei der Entwicklung unseres neuesten Produktes, haben wir uns wie immer an aktuellen ernährungswissenschaftlichen Erkenntnissen orientiert. Außerdem liegt uns natürlich auch das Thema Nachhaltigkeit sehr am Herzen. Deshalb haben wir eine Bio Babymilch mit den folgenden Eigenschaften entwickelt: Leicht verdaulich, sehr gut verträglich und ohne Palmöl.

Wie alles begann

Angefangen hat alles 2019. Unsere Co-Gründerin Liz hatte basierend auf den Rückmeldungen unserer Kund:innen die Idee, zusätzlich zu unserer beliebten Babymilch auf Kuhmilchbasis, eine neue Babymilch auf der Basis von Ziegenmilch zu entwickeln. Damit wir auch Eltern von Babys mit sensibler Verdauung eine größere Auswahl anbieten können.

Wir bei Löwenzahn Organics sind selbst Mütter – und wir wissen daher ganz genau, dass jedes Baby eben anders ist!
Liz, Co-Gründerin

Wenn es um dein Baby geht, bist du Expert:in! Und trotzdem kommt es nicht selten vor, dass selbst Kinderärzt:innen die Sorgen von Mamas und Papas bezüglich Bauchschmerzen und Co. gerne mal abtun. Denke daran: Wenn du unsicher bist oder dich nicht ernst genommen fühlst, ist es absolut in Ordnung, eine zweite Meinung einzuholen. Auch deine Hebamme kann dir hier weiterhelfen. Klar können Bauchschmerzen vorkommen, aber es sollte sicher nicht die Norm sein. Manchmal ist auch der Wechsel der Babynahrung eine Lösung.

Auch aus eigenen Erfahrung können wir dir bestätigen: Jedes Baby hat seine ganz eigene Verdauung.

Ohne auf die vertraute Qualität von Löwenzahn Organics Produkten zu verzichten, haben wir über ein Jahr an der finalen Rezeptur gefeilt bis wir zufrieden waren. Unser Ziel: eine neue Babymilch Rezeptur auf Ziegenmilchbasis auf den Markt zu bringen, die leichter verdaulich, gut verträglich und ohne Palmöl ist.

Babynahrung Ziegenmilch Babynahrung Ziegenmilch
Leicht verdaulich für Babys Bauch
Ohne Palmöl
Babymilch entdecken

Was unterscheidet Ziegenmilch von Kuhmilch?

Ziegenmilch für Babys ist eigentlich gar nicht neu. Ziegenmilch wird in Europa seit Jahrtausenden neben Kuhmilch als Lebensmittel verwendet. Erst in den 60er-Jahren nahm der Konsum von Ziegenmilch in Deutschland stark ab. Zuletzt wurde 2014 Ziegenmilch von der europäischen Behörde für Lebensmittelsicherheit (ESFA) als sicher und geeignet als Basis für Milchnahrung für Säuglinge eingestuft.

Wusstest du eigentlich, dass Ziegenmilch im Gegensatz zu Kuhmilch, der menschlichen Muttermilch viel ähnlicher ist? 1, 2, 3

Schauen wir uns diesen und weitere Vorteile einmal genauer an.

 

1. Fette sind leichter verdaulich

Ziegenmilch hat einen größeren Anteil an kurz- und mittelkettigen Fettsäuren und kleinere “Fettkügelchen” als Kuhmilch. 4

Fette sind aus Fettsäuren zusammengesetzt, die wiederum aus unterschiedlich langen Ketten bestehen. Kurze und mittelkettige Fettsäuren können vom menschlichen Körper leichter verdaut werden. Und genau hier unterscheiden sich Kuh- und Ziegenmilch voneinander. Ziegenmilch besteht zu einem großen Teil aus kurz- und mittelkettigen Fettsäuren.

Aber auch die Fettpartikel, sogenannte “Fettkügelchen” der Ziegenmilch sind kleiner als die der Kuhmilch und können von den Verdauungsenzymen von Babys leichter aufgespalten werden.

 

2. Proteine sind gut verträglich

Ziegenmilch hat einen geringeren Anteil an αS1-Casein und β-Lactoglobulin, welche Allergien auslösen können. 4, 5, 6

Proteine (Eiweiße) bestehen aus Casein und Molkeprotein. Und diese beiden lassen sich in weitere Begrifflichkeiten zerlegen. Für Casein gibt es etwa αS1-Casein – ein hoch allergieauslösendes Protein. Ziegenmilch hat im Vergleich zu Kuhmilch deutlich weniger αS1-Casein und ist eben dadurch besser verträglich.

Ziegenmilch und Kuhmilch haben etwa die gleiche Menge an Molkeproteinen, allerdings unterscheidet sich ihre Zusammensetzung. Warum das wichtig ist? Es gibt ein Molkeprotein namens β-Lactoglobulin, das ebenfalls dafür bekannt ist Allergien auslösen zu können. In Ziegenmilch ist eben weniger β-Lactoglobulin und das vorhandene Lactoglobulin ist auch leichter verdaulich.

 

3. Ohne Palmöl

Palmitinsäure ist nicht nur reichlich in Palmöl sondern auch in Ziegenmilch vorhanden, weshalb es nicht notwendig ist Palmöl zu ergänzen. 3

Um eine optimale Fettsäurenzusammensetzung in Milchnahrung zu erhalten, ist der Gehalt an Palmitinsäure wichtig. In Ziegenmilch ist dieser im Gegensatz zu Kuhmilch deutlich höher und wir müssen kein Palmöl ergänzen. Genau deshalb ist Palmöl in Babynahrung auf der Basis von Ziegenmilch unnötig.

Allerdings macht nachhaltiges RSPO und Bio-zertifiziertes Palmöl in Babymilch auf der Basis von Kuhmilch Sinn.

 

4. Höherer Gehalt an Aminosäuren

Sechs der zehn essentiellen Aminosäuren kommen in Ziegenmilch häufiger vor als in Kuhmilch. 8

Als Grundbausteine von Proteinen sind Aminosäuren wichtig für Knochen, Zellen und Gewebe und steuern die Bildung von Hormonen und Enzymen. Nicht alle Aminosäuren kann ein Körper selbst herstellen, weshalb Aminosäuren, die über die Nahrung aufgenommen werden müssen, als essenziell bezeichnet werden. Fehlende Grundbausteine, also Aminosäuren, müssen also in Milchnahrung ergänzt werden.

In Ziegenmilch ist der Gehalt der essenziellen Aminosäuren höher. Sechs der zehn essenziellen Aminosäuren kommen häufiger vor als in Kuhmilch: Threonin, Isoleucin, Lysin, Cystin, Tyrosin und Valin.

 

5. Mehr präbiotische Oligosaccharide

Die Menge an Oligosacchariden ist in Ziegenmilch vier- bis fünfmal höher als in Kuhmilch. 5

Oligosaccharide sind im Grunde nichts anderes als nicht-verdaubare Nahrungsbestandteile. Das ist wichtig, weil sie so unverdaut in den Dickdarm gelangen können, um den wichtigen Darmbakterien als Nahrung, also als Energiequelle, zu dienen. Als Folge unterstützen sie das Wachstum einer gesunden Darmflora bei Babys. Übrigens gehören die so wichtigen GOS (Galactooligosaccharide) zu der Gruppe der Oligosacchariden.

 

6. Vorteilhaft für Babys Darmflora

Die Darmflora (oder auch das Mikrobiom) von mit Ziegenmilch gefütterten Babys ist der mit Muttermilch gefütterten Babys im Vergleich zur Kuhmilch ähnlicher. 7

Die Zusammensetzung der Darmflora oder eben der Bewohner des Dickdarms spielen eine bedeutende Rolle für das Funktionieren eines Körpers und dessen Entwicklung.

Das Mikrobiom von mit Ziegenmilch gefütterten Babys ist dem der mit Muttermilch gefüttert Babys ähnlicher. Der Grund oder besser die Zusammenhänge werden aktuell in zahlreichen wissenschaftlichen Studien untersucht.

 

7. Vollmilchpulver aus Ziegenmilch statt Magermilchpulver aus Kuhmilch

Zur Herstellung von Milchnahrung kann aus der Ziegenmilch das Vollmilchpulver verwendet werden, was bedeutet, dass weniger Zutaten ergänzt werden müssen als im Vergleich zur Kuhmilch. 7

Tiermilch unterscheidet sich in seiner Zusammensetzung von Muttermilch. Nun ist es aber so, dass Ziegenmilch der Muttermilch etwa in der Zusammensetzung der Proteine ähnlicher ist als Kuhmilch. Die Rohmilch muss nicht in seine einzelne Bestandteile, wie Magermilch, Molke & Co. aufgespalten und anschließend im richtigen Verhältnis wieder zusammengesetzt werden. Bei Ziegenmilch kann das komplette Vollmilchpulver verwendet werden. Die Herstellung bedarf daher weniger Verarbeitungsschritten verglichen mit auf Kuhmilch basierter Milchnahrung.

Ziegenmilch Inhaltstoffe

 

Kurz und knackig:

Inhaltsstoffe von Ziegenmilch haben aus ernährungswissenschaftlicher Perspektive einige Vorteile gegenüber Kuhmilch. Das führt dazu, dass Bio Babymilch auf der Basis von Ziegenmilch leicht verdaulich und gut verträglich für Babys Verdauung ist.

 

So, haben wir noch deine Aufmerksamkeit?

Wunderbar! Neben den genannten Vorteilen von Ziegenmilch ist es an dieser Stelle nämlich noch wichtig zu erwähnen, dass du in unserem gesamten Sortiment an Milchnahrung wertvolle GOS wie auch ARA und DHA (ARA und DHA in einem 1:1 Verhältnis) vorfindest. Wenn du mehr über unsere Babymilch auf Kuhmilchbasis lernen willst, verraten wir dir gern mehr über Babymilch Nährstoffe.

 

Ziegenmilch als Basis – Produkte nachhaltiger gestalten

Es ist Teil unsere Philosophie, unsere Bio Babynahrung so nachhaltig wie möglich zu gestalten. Dabei hat eine nährstoffreiche Ernährung für Säuglinge immer unsere absolute Priorität.

 

Kein Fischöl: DHA aus Algenöl

Wusstest du, dass viele Hersteller von Babynahrung Fischöl als DHA-Quelle (eine Omega-3-Fettsäure) verwenden, obwohl die Überfischung der Meere und die Bedingungen, unter denen Zuchtfische gehalten werden, alles andere als nachhaltig sind? Wir wollen weder Fischbestände unnötig gefährden noch unsere Weltmeere verschmutzen.
Deshalb verwenden wir Algenöl als direkte Quelle für DHA für unser gesamtes Babymilch Sortiment. Die verwendeten Algen werden in der Regel unter kontrolliert biologischen Bedingungen gezüchtet und ressourcenschonend geerntet.

 

Ohne Palmöl

Unsere Babymilch auf der Basis von Ziegenmilch ermöglicht es uns, auf Palmöl komplett zu verzichten. Denn die im Palmöl enthaltene Palmitinsäure ist in Ziegenmilch bereits ausreichend enthalten.

Bio Babymilch Bio Babymilch MB
Auf die Bedürfnisse von Babys abgestimmt
Babymilch entdecken

Von der Idee zur fertigen Milchnahrung auf Ziegenmilchbasis

Mit der Leidenschaft für Bio Babynahrung unserer Co-Gründerin Liz und dem Wunsch unserer Kund:innen nach einer sanft verdaulichen Bio Milchnahrung fing alles an. Deshalb haben wir uns kurz danach an die Rezeptentwicklung gesetzt und aktuelle ernährungswissenschaftliche Studien zu Ziegenmilch als Basis von Säuglingsnahrung gewälzt. Ganz wichtig: Testen, Testen und Testen. Denn bevor wir dann schließlich in die finale Produktion gegangen sind, haben wir Testproduktionen gestartet und sorgfältig analysieren lassen. Die Entwicklung eines neuen Bio Produktes mit einem premium Anspruch an Qualität und Sicherheit braucht Zeit.

Für die Produktion unserer Milchnahrung auf der Basis von Ziegenmilch haben wir direkt mit führenden Experten aus dem Bereich Babynahrung zusammengearbeitet.

“Ziegenmilch ist ein toller Rohstoff und bringt viele Vorteile für Säuglinge mit sich. Ich freue mich sehr, dass wir nach einer spannenden und intensiven Entwicklungsphase nun unsere Löwenzahn Organics Babymilch auf Ziegenmilchbasis anbieten können.”
Antonia, Produktentwicklerin

Häufige Fragen zur Ziegenmilchnahrung

Warum Ziegenmilch statt Kuhmilch als Basis für Milchnahrung?

Babymilch auf der Basis von Ziegenmilch ist noch leichter verdaulich, noch besser verträglich und ohne Palmöl.

Welche Tiermilch ist der Muttermilch am ähnlichsten?

Im Vergleich von Ziegenmilch und Kuhmilch ist Ziegenmilch in seiner Zusammensetzung von Proteinen (Eiweißen) der Muttermilch ähnlicher.

Kann ich meinem Baby Ziegenmilch geben, wenn es eine Kuhmilchallergie hat?

Nein. Babymilch auf Ziegenmilchbasis ist keine Milchnahrung für Allergiker. Jedoch ist sie leichter verträglich und gut verträglich.

Wie schmeckt Ziegenmilch als Milchnahrung für Babys?

Ziegenmilch als Basis für Milchnahrung hat einen sanften und süßlichen Geschmack.

 

Quellen:

Statista: https://de.statista.com/statistik/daten/studie/177388/umfrage/pro-kopf-verbrauch-von-ziegenmilch-in-deutschland-seit-1935/
EFSA: https://www.efsa.europa.eu/de/press/news/140724

 

Studien:

1Martinez-Ferez et al:_Goats’ milk as a natural source of lactose-derived oligosaccharides: Isolation by membrane technology. 2005
2Tripaldi et al:_Content of taurine and other free amino acids in milk of goats bred in Italy. 1998
3Gill et al: Determination of total potentially available nucleosides in bovine, caprine, and ovine milk_Nucleotides. 2012
4Claeys et al: Consumption of raw or heated milk from different species an evaluation of the nutritional and potential health benefits. 2014
5Maathuis et al: Protein Digestion and Quality of Goat and Cow Milk Infant Formula and Human Milk Under Simulated Infant Conditions. 2017
6Kompan und Komprej: The Effect of Fatty Acids in Goat Milk on Health. 2012
7Tannock et al: Comparison of the Compositions of the Stool Microbiotas of Infants Fed Goat Milk Formula, Cow Milk-Based Formula, or Breast Milk. 2013
8Martinez-Ferez et al:_Goats’ milk as a natural source of lactose-derived oligosaccharides: Isolation by membrane technology. 2005
9Haenlein: Goat milk in human nutrition. 2004