Warum Stillen wichtig ist

Muttermilch ist das Beste für dein Baby. Die Vorteile sind fast endlos, dein eigener Körper produziert von Natur aus die beste Babynahrung. Wusstest du zum Beispiel, dass deine Muttermilch an heißen Tagen automatisch etwas flüssiger ist, um sicher zu stellen, dass dein Baby gut hydriert ist?

Allerdings ist Stillen keine Selbstverständlichkeit. Und auch Stress sowie Druck von innen und außen sind nicht gerade hilfreich, wenn du einfach nur dein Bestes geben willst, um dein Baby zu ernähren.

Uns ist es besonders wichtig, dass es dir und deinem Baby rundum gut geht. Wir wollen euch bei Fragen zur Ernährung unterstützen.

8 Eigenschaften von Muttermilch, die du noch nicht alle kennst – oder doch?

Muttermilch ist das Beste für dein Baby. Die Vorteile sind fast endlos, dein eigener Körper produziert von Natur aus die beste Babynahrung. Wusstest du zum Beispiel, dass deine Muttermilch an heißen Tagen automatisch etwas flüssiger ist, um sicher zu stellen, dass dein Baby gut hydriert ist?

Allerdings ist Stillen keine Selbstverständlichkeit. Und auch Stress sowie Druck von innen und außen sind nicht gerade hilfreich, wenn du einfach nur dein Bestes geben willst, um dein Baby zu ernähren.

Uns ist es besonders wichtig, dass es dir und deinem Baby rundum gut geht. Wir wollen euch bei Fragen zur Ernährung unterstützen.

Diese 8 tollen Eigenschaften hat deine Muttermilch

  1. Das wohl selbstverständlichste zuerst: Muttermilch enthält alle wichtigen Nährstoffe und ist einfach perfekt für dein Baby zusammengesetzt. Alle Fette, Kohlenhydrate, Proteine, Vitamine, Mineralien und natürlich auch Wasser sind ausreichend vorhanden.
  2. Für die noch gering entwickelte Verdauung deines Babys ist Muttermilch besonders leicht bekömmlich. Es trägt zur Entwicklung des Immunsystems und des Darms bei.
  3. Babynahrung von höchster Qualität und immer sofort zugänglich: Wahnsinnig praktisch, dass dein Körper die Nahrung für dein Baby schon selbst produziert
  4. Stillen unterstützt durch das ausgeschüttete Hormon Oxytocin, was auch „Kuschelhormon” genannt wird, positiv die Mutter-Kind-Bindung.
  5. Ein Punkt nur für die Mama: Stillen unterstützt ganz natürlich die Rückbildung
  6. Einige Studien haben zudem herausgefunden, dass Stillen das Risiko von Brustkrebs senken kann.
  7. Nicht nur die körperliche, sondern auch die seelische Entwicklung kann vom Stillen profitieren, für Mama und Baby
  8. Stillen ist einfach einzigartig: Diese körperliche Begegnung von Mutter und Kind ist etwas ganz besonderes.

Stillen ist keine Selbstverständlichkeit

Allerdings ist Stillen und die Produktion von Muttermilch keine Selbstverständlichkeit: Nicht alle Frauen können ihre Kinder von Anfang an problemlos stillen. In dieser Phase ist es wichtig, sich vertrauensvoll an deine Hebamme oder eine Stillberaterin wenden zu können, die mit dem Stillen helfen kann. Denn oft kann sich nach Anfangsschwierigkeiten doch noch eine wunderbare Stillbeziehung entwickeln.

Und was, wenn nicht?

Wie du dein Baby ernähren willst, ist kein Politikum, sondern deine ganz persönliche Entscheidung und du solltest keine Schuldgefühle haben, wenn zu zur Flaschennahrung greifst. Nicht vergessen: Du machst das toll! Stillen, kombiniertes Füttern, reine Flaschennahrung, Pumpen usw., alles ist erlaubt. Die Entscheidung für Säuglingsnahrung solltest du immer selbstbewusst und ohne emotionalen Druck und erhobenen Zeigefinger von Außen treffen können.

Beste Ernährung für dich und deine Muttermilch?

Ob du vollstillst, abpumpst oder auch zufütterst, fragst du dich eventuell, welche Nährstoffe dein Körper in dieser intensiven Zeit braucht. Denn Stillen macht nicht nur ganz schön hungrig, auch willst du die körpereigene Milchproduktion anregen.

Die ein oder andere Mama isst gerne einen Schokoriegel als Zwischenmahlzeit, wenn der Hunger aufkommt. Wunderbar für die Glückshormone, allerdings hat ein Schokoladenriegel nicht die beste Nährstoffzusammensetzung für deinen Körper und deine Muttermilch. Eine Übersicht über eine ausgewogene Ernährung und den erhöhten Nährstoffbedarf in der Stillzeit haben wir dir im Artikel ‘Ernährung in der Stillzeit: Gönns dir oder lass es lieber sein?‘ zusammengefasst. Aber natürlich stimmen wir dir zu, dass Schokolade einfach mega lecker und gut für die Seele ist. Deshalb haben wir auch Kakonibs aus der rohen Kakaobohne (ohne zusätzlichen Zucker) in unsere Bio Energy Bites gepackt.

 

Stark. Lecker. Beiß dich durch.
Mehr erfahren
Tritt dem Gespräch bei

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.